Die Augsburg Rooks beim Raccoon Rumble

Am Samstag, den 08.07.2017, fuhren die Augsburg Rooks nach Esslingen, um sich dort weitere Punkte, zur Qualifikation des Finaltages der 5er DFFL (Deutsche Flag Football Liga) zu holen. Die Augsburg Rooks standen vor einer großen Herausforderung, denn sie waren mit drei neuen Spielern und einem nicht eingespielten Team angereist.
Beim ersten Spiel gegen die Lalo Greyhounds kam die Offense nicht gut ins Spiel, dafür schlug sich die neu zusammengestellte Defense sehr gut. Leider konnten die Augsburg Rooks das Blatt nicht mehr zu Ihren Gunsten wenden und verloren 19:38.
Gegen die Gastgeber aus Esslingen, spielten die Rooks zur Halbzeit ein 19:20 für die Raccoons raus. In der zweiten Halbzeit wurde im Platzregen gespielt, womit die Esslinger besser zurecht kamen und so konnten die Augsburg Rooks leider nichtmehr punkten und verloren 19:32.
Die Spiele um die Plätze 7-9 konnten die Augsburg Rooks beide für sich entscheiden. So gewannen sie gegen die Nürnberg Rams 32:31 und gegen die Munich Spatzen 45:19.
Auch wenn die Rooks ihr Ziel des Halbfinales an diesem Tag nicht erreicht haben, hat das Team viel aus dem Turnier mitgenommen. Die Rookies konnten viele Erfahrungen sammeln und die Augsburger sind Ihrem Ziel über eine größere Variabilität in der Offense und Defense wieder ein großes Stück näher gekommen.

Posted in Allgemein, Flag Football | Tagged , , | Leave a comment

Schiedsrichterseminar in Augsburg

Am Samstag den 22.04.2017 fand im Seminarraum des TVA das erste Schiedsrichterseminar statt. Anwesend waren die Augsburg Rooks, die Munich Spatzen und die TV Niederschelden Miners. Der Referent Chris Kämpfe, informierte über die Aufgaben und Pflichten eines Schiedsrichters, sowie die Verhaltensregeln die diese beherrschen sollten. Noch offene Fragen wurden gestellt und Unklarheiten aus dem Weg geräumt, nun sind alle Teams bestens auf die neue Saison vorbereitet.

Posted in Allgemein, Flag Football | Tagged | Leave a comment

Aux-Sportler probieren Flag Football zu Besuch bei den Augsburg Rooks

Was ist auXsports? Diese Frage stellten sich die Rooks. Was ist Flag Football? Diese Frage stellten sich die Aux-Sportler. Und wie beide Seiten zu ihren Antworten kamen.

Am Donnerstag den 09.02.2017, bekamen die Augsburg Rooks erstmalig Besuch von Aux-Sportlern. Dieses neue Start-Up-Unternehmen, bietet seinen Mitgliedern, die Möglichkeit, viermal im Monat eine Sportart auszuprobieren. Das spannende dabei – Sie wissen voher nicht was auf Sie zukommt.

Also standen da vier neue Sportler, die nicht wussten, dass es Flag Football überhaupt gibt. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde, nahm sich unser Coach Andreas Binder der vier Sportler an und erklärte ihnen ausführlich die Grundlagen. Um diese gleich ausprobieren zu können, spielten alle zusammen unser beliebtes Aufwärmspiel – Ultimate Flag. Den Neuen gelang es schnell, sich gut einzubringen und alle hatten Spaß daran. Danach ging es ans Einfangen. Anschließend widmeten sie sich noch dem Passroutenbaum. Um es den Rookies einfacher zu machen und damit sie einen Ansprechpartner haben, bekamen sie einen Buddy zur Seite gestellt. Als alle Fragen geklärt waren und die Grundlagen funktionierten, spielten wir auf einem etwas kleineren Feld, ein paar Spielzüge.

Alle Teammitglieder, hatten große Freude, daran ihr Wissen teilen zu können, sodass die neuen Sportler gut in das Spiel integriert wurden. Alles in allem war die Resonanz, vom Team und den Aux-Sportlern, durch die Bank positiv und wir freuen uns auf die nächsten, die ohne es vorher zu wissen, Flag Football ausprobieren wollen.

Es sind alle herzlich eingeladen ein Probetraining mit uns zu verbringen. Auch wenn ihr bereits wisst, was ihr ausprobieren wollt.

Fotos von Thorsten Franzisi:

Posted in Flag Football | Tagged | Leave a comment

Flag Jugend Training

Flyer Flag Training 2016

Du hast Lust eine andere Ballform auszuprobieren? Dann bist du beim Flag Football Training genau richtig! Ab Montag dem 18. April startet zu dem das Jugendtraining (ab 10 Jahren) beim TV Augsburg. Das Training der Jugend geht von 17 bis 18.30 Uhr auf dem Sportgelände des TVA.
Interessiert? Dann schau direkt vorbei oder schreib uns. Wir freuen uns auf dich!

Posted in Flag Football | Leave a comment

Einladung zum Aux Bowl 2015

Am 27. Juni veranstalten die Flagfootballer der Augsburg Rooks ihr jährliches Flag Turnier. Alles Wichtige dazu könnt Ihr hier nachlesen:

  • Termin: 27. Juni
  • Zeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Ort: Augsburg (Bezirkssportanlage Süd)
  • Spielzeit: 2 x 15 Minuten je Spiel
  • Regelwerk: IFAF 2015
  • Für das leibliche Wohl zu moderaten Preisen wird ebenfalls gesorgt sein.

Anmeldung und weitere Infos unter: rooksbowl[at]augsburg-rooks.de

Posted in Allgemein, Flag Football | Leave a comment

Interview zur Flagfootball WM

Seit gestern wird in Italien die Flagfootball WM ausgetragen. Eine besondere Ehre wird dabei auch uns Augsburgern zuteil, denn mit Julia als aktiver Spielerin sowie Chris als Headcoach der Damennationalmannschaft dürfen wir gleich mit zwei Spielern aus unserem Team mitfiebern. Wir haben die beiden noch vor ihrem Abflug zu einem kleinen Interview gebeten. Zum Start in den zweiten WM Tag präsentieren wir euch nun die Antworten von Julia und Chris.

Frage: Hallo und Danke, dass ihr euch Zeit für uns nehmt. Zum Start um euch besser kennen zu lernen: Wie lange spielt ihr schon Flag und wie seid ihr zu diesem Sport gekommen?
Chris: Ich spiele Flag Football seit 2004. Das verlängerte Rotationsellipsoid, auch bekannt unter dem Namen “Football”, empfinde ich als ein sehr interessantes Spielzeug und über einen Uni-Kurs konnte ich Flag Football einmal ausprobieren, dabei bin ich dann auch geblieben.
Julia: 2005 war ich zum Praktikum in Augsburg und bin über den Unisport zufällig zu flag football gekommen. Football war zu diesem Zeitpunkt für mich völlig fremd, die leute aber super , nach und nach kam dann auch das Spielverständnis

Frage: Was reizt euch an dieser Sportart?
Chris: Die Verschmelzung von Strategie / Taktik, Bewegung und das Spielen in einem gemischten Team.
Julia: Flag Football kann man im gemischten Team spielen, es gibt coole Turniere. Schnelligkeit, Bälle fangen, der Wechsel zwischen Angriff und Verteidigung machen das Spiel sehr abwechslungsreich.

Frage: Wo du schon von gemischten Teams sprichst, Julia: Im Flagfootball spielen Damen und Herren gemeinsam in einem Team. Haben reine Herrenteams nicht deutliche Vorteile gegenüber gemischten oder gar reinen Damenteams?
Chris: Auf internationalem Niveau mag das stimmen, allerdings nur aufgrund der genetischen Beschaffenheit zwischen Mann und Frau. Durch das geschickte Ausnutzen von Vorteilen der SpielerInnen kann man im Flag Football auch gegen vermeintlich stärkere Gegner gewinnen!
Julia: Klar kann ich oft nicht mit Geschwindigkeit die Situation zu meinen Gunsten entscheiden, dass macht es aber auch für mich reizvoll durch Spielverständnis und geschicktes Spielen trotzdem zum Vorteil zu kommen

Frage: Ok, das klingt interressant. Dennoch fristet Flagfootball derzeit noch immer ein Schattendasein in Deutschland. Ist dies nicht eine großes Hindernis bei der Ausübung eures Sports?
Chris: Leider ja 🙁 Es stellt sich die Frage, warum das Potential hinter der Sportart nicht erkannt wird?!
Julia: Yep, ich würden zum Beispiel viel öfter am Sonntag zum Spaß spielen. Dafür sind wir aber oft zu wenige.

Frage: Welche Eigenschaften sollte man denn mitbringen um Flag spielen zu können? Muss man zum Beispiel ein Topathlet sein?
Chris: Ein Athlet zu sein schadet sicherlich nicht 😉 Mitbringen sollte man Spaß an Sport und Bewegung sowie die Bereitschaft einmal eine neue Sportart auszuprobieren.
Julia: Neugier etwas Neues auszuprobieren, Spaß an einer Teamsportart, Fangen kann man dann schon lernen. Erfahrung z.B. in Handball oder Basketball sind auch nützlich.

Frage: Kommen wir zur WM und damit – Ladies first – zunächst zu Julia. Die Damennationalmannschaft existiert seit 2009 und seitdem bist du mit dabei. Wie hat sich die „Natio“ in diesen Jahren entwickelt?
Julia: Sowohl von den Spielerinnen als auch von Trainingsmethodik haben wir uns stark weiterentwickelt. Zunächst waren wir eine kleine Gruppe total begeisterter Mädels. Nun haben sich professionelle Trainingslager etabliert u.a. mit Videoanalyse und jedes von uns Mädels ist auf einem hohen Fitenesslevel.
Frage: Glaubst du, dass es heute schwerer ist für das Team nominiert zu werden als noch 2009?

Julia:  Ja, definitiv. Bei meiner ersten EM in Belfast waren wir noch nicht mal  zwölf Spielerinnen, inzwischen hat sich das Niveau aus meiner Sicht sehr gesteigert und die Qualifizierung läuft über Tryouts.
Frage: Als Nächstes wollen wir natürlich auch noch Headcoach Chris zu Wort kommen lassen. Chris, du hast die Damennationalmannschaft nach der WM 2012 in Kanada übernommen. Wie kam es dazu?
Chris: Nach dem Coach Martinez und Loeschke aufgrund ihrer Jugendarbeit im Verein zurückgetreten sind, habe ich die Möglichkeit bekommen gemeinsam mit Max Groß das bis dahin etablierte Team Deutschland weiter zu entwickeln.

Frage: Welche Ziele möchtest du mit den Damen erreichen?
Chris: Natürlich Europa- und Weltmeister zu werden. Allerdings möchten wir auch die Entwicklung von Flag Football in Deutschland weiter voran treiben.

Frage: Was sollte eine interessierte Flaggerin können um eine Chance zu haben in die Natio eingeladen zu werden?
Chris: Willig hart an sich zu arbeiten, bereit über sich hinauszuwachsen, Teamgeist und Spaß an Football.

Frage: Wie viel Zeit sollte eine Spielerin mitbringen, wenn sie für die Natio spielen möchte?
Chris: Ungefähr 5 Wochenenden im Sommer sowie 4 Tage für die EM / WM und natürlich persönliche Zeit für die optimale Vorbereitung auf die WM außerhalb der Trainingslager.

Frage: Diese Frage geht an euch beide. Was würdet ihr euch von der guten Fee für die Natio wünschen?
Chris: Ein hohes Maß an Selbstvertrauen und dass Flag Football populärer wird, um den Kader weiter zu verstärken.
Julia: Dass unser Quaterback Steffi dieses Jahr endlich mal zeigen darf, was sie kann nachdem sie die beiden letzten Jahre krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen ist und dass die Entwicklung des Teams so weitergeht.

Frage: Wenden wir uns noch kurz der bevorstehenden WM zu. Julia, für dich ist es bereits die sechste internationale Meisterschaft. Bist du noch immer nervös wie bei der ersten EM oder ist das inzwischen alles ein alter Hut für dich?
Julia: Die erste EM war eine spannende internationale Erfahrungen. Erst als wir mitspielen konnten kam auch die Nervosität mit dazu. Auf dieses Jahr freue ich mich besonders und ich bin gespannt wie wir spielen werden.

Frage: Welche Ziele habt ihr euch für die Weltmeisterschaft gesetzt?
Chris: Da die WM für einige Spielerinnen ihre Erste ist, haben wir uns als Ziel Platz 5 und besser gesetzt, von Insgesamt 12 Teams.
Julia: Platz 5 ist das Minimum, darauf habe ich schon ein Auge geworfen.

Vielen Dank für eure Geduld. Wir wünschen euch natürlich viel Erfolg und noch mehr Spaß in Italien. Wie das Turnier für die Nationalmannschaft läuft, könnt ihr hier verfolgen:

http://www.italyffwc2014.com/

 

 

 

Posted in Allgemein, Flag Football | Tagged | Leave a comment

Saisonrückblick Flagfootball

Mit Beginn der Schulferien in Bayern erlauben wir uns heute einen sportlichen Rückblick auf die letzten zwölf, für uns Rooks sehr ereignisreichen, Monate.

Unser erstes Turnier bestritten wir im November bei unseren Nachbarn in Königsbrunn. Beim Gi.Ants Bowl mussten wir uns – noch auf Namenssuche und daher ohne Teamname auftretend – im Halbfinale den späteren Turniersiegern Lubljana Silverhawks geschlagen geben. Mit dem letztendlich erreichten dritten Platz waren wir dennoch sehr zufrieden.

Das neue Jahr startete dann traditionell mit dem Snow Bowl in Ilmenau. Erstmals in unserer 8-jährigen Geschichte gelang es uns bei diesem zweitägigen Turnier den ersten Tag und damit die Gruppenphase als Gruppenerste zu beenden. Im Viertelfinale waren dann die Walldorf Wanderers eine zu große Hürde für uns – auch die Wanderers konnten am Ende das Turnier gewinnen – und bescherten uns die einzige Niederlage des Bowls. Der 7. Platz klingt daher auch weit schlechter als das Turnier tatsächlich lief.

Beim PeeWee Bowl im März standen wir in einem Finale um den Tagessieg gegen die Wiesbaden Phantoms Allstars. Durch eine knappe Niederlage landeten wir wegen des „Jeder-gegen-Jeden“ Spielmodus sogar noch auf dem dritten Rang, den wir aber trotzdem zu feiern wussten.

Im Mai konnten wir – das hoffen wir zumindest – auch als Gastgeber beim ersten Rooks Bowl eine gute Figur machen; zumindest organisatorisch. Zehn Teams traten auf dem Nebenfeld des Rosenaustadion in zwei international besetzten Gruppen gegeneinander an. Mit dem sechsten Platz blieben wir beim Heimturnier erstmals in der Saison weit hinter unseren Erwartungen zurück. Doch zumindest konnten wir viel Praxis sammeln.

Praxis, die wir dann beim Jahreshöhepunkt, dem zweitägigen Big Bowl in Mörfelden-Walldorf, zu nutzen wussten. Zum ersten Mal überhaupt konnten wir uns im wie immer erstklassig besetzten Teilnehmerfeld – fast die Hälfte des Starterfelds war international besetzt – für die Playoffs qualifizieren. Platz 14 bei 46 angetretenen Teams und viertbestes deutsches Team markieren die bis dahin mit Abstand beste Platzierung, die wir beim Big Bowl jemals erzielen konnten.
Zusätzlich gelang es der Damennationalmannschaft, angeführt von Head Coach Chris Kämpfe (genau, UNSER Chris) und mit Rook Julia als Spielerin ins Finale vorzustoßen. Zwar unterlagen sie dort der österreichischen Nationalmannschaft, doch war der zweite von neun Plätzen auch für die Damen ein großer Erfolg.

Zwischen Heimturnier und Big Bowl richteten einige von uns noch den Blick auf die, zugegeben weiter weg liegende, Zukunft. Über unseren Verein, den TVA, hatten wir mehrere Wochen lang die Möglichkeit Kids zwischen fünf und sieben Jahren Flagfootball vorzustellen. Für diese Gelegenheit möchten wir dem Projekt TVA Queerbeet an dieser Stelle herzlich danken.

Beim Nürnberger Drei-im-Weggla Bowl der Franken Fun Rams im Juli (den Bericht dazu liefern wir selbstverständlich nach) konnten wir auf dem Weg ins Finale unter anderem die Walldorf Wanderers besiegen und verloren dieses knapp gegen die Rams Next Gen. Dennoch war das Turnier ein schöner und erfolgreicher Saisonabschluss.

Sechs Turnierteilnahmen, hervorragende Ergebnisse bei den Zweitagesturnieren sowie ein zweiter und zwei dritte Plätze bei den Tagesturnieren sind am Ende Zeugen einer sehr erfolgreichen Saison für uns Rooks. Zwar wollte uns ein Turniersieg noch nicht gelingen, doch wenn wir uns weiter regelmäßig in Finalspiele vorkämpfen, werden wir sicher bald auch ganz oben stehen.

Für die kommenden Monate ergibt sich vielleicht noch die Möglichkeit beim ein oder anderen weiteren Outdoor-Turnier zu starten, bevor es dann im Spätherbst wieder in die Halle geht. Ihr wohnt in Augsburg und wollt nun Teil unseres bunt gemischten Teams werden? Dann schaut einfach im Training vorbei. Die Trainingszeiten findet ihr hier auf unserer Homepage.

Posted in Flag Football | Leave a comment

Turnierbericht Big Bowl 2014 – Tag 2

Teil 3 unserer kleinen Big Bowl 2014 Serie. Nach dem Vorbericht und dem Artikel zum ersten Turniertag, folgen nun also die Playoffs am Sonntag, bei denen wir gegen die besten der Besten antreten durften. Im Achtelfinale fanden sich unter anderem die österreichischen Landesmeister, die holländische sowie die israelische Nationalmannschaft, die deutschen Hallenfize- und Hallenmeister, die Nagano Bakus aus Japan und natürlich viele starke dänische Teams.

Unser Achtelfinalgegner waren die Gastgeber: Die Walldorf Wanderers. Um gegen die Wanderers gewinnen zu können, das war uns eigentlich klar, würden wir nochmals jeder einzelne von uns an seine Leistungsgrenze gehen müssen. Leider wollte uns das nicht so recht gelingen. Fast das gesamte Spiel über fehlte uns allen 5% und so waren wir zwar öfter mal „dran“ an einem Touchdown oder einer Interception aber eben nicht mehr. 6:26 mussten wir uns geschlagen geben.

Im zweiten Spiel wartete die holländische Nationalmannschaft auf uns. In diesem Spiel wurden uns deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. 6:48 lautete das Ergebnis.

Nach diesen zwei Niederlagen wollten wir zumindest noch ein Spiel gewinnen und die Chance dazu hatten wir zunächst gegen das dänische Team Nörrebronx. Hier konnten wir endlich wieder zeigen, warum wir zu den besten 16 Teams des Turniers gehörten. 18:0 konnten wir diese Partie gewinnen und durften damit im letzten Spiel gegen die Kelkheim Lizzards um den 13. Platz spielen.

Hier missglückte uns der Start ins Spiel jedoch komplett. Früh gerieten wir mit 0:14 in Rückstand und in solch einer Situation lassen sich die Lizzards das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Zwar konnten wir unsere Leistung im Spielverlauf wieder deutlich steigern und zunächst auf 12:14 aufschließen, doch am Ende mussten wir uns mit 18:27 geschlagen geben.

Mit dem 14. Platz haben wir trotzdem unsere eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Wir durften an diesem Sonntag gegen die Elite im Flagfootball spielen und sind am Ende das viertbeste deutsche Team des Turniers geworden. Auf dieses Wochenende werden wir sicher noch lange Zeit gern zurück blicken.

Zum Abschluss bedanken wir uns natürlich wieder einmal bei den Walldorf Wanderers für die Ausrichtung ihres Big Bowl und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

Posted in Flag Football | Tagged , | Leave a comment

Turnierbericht Big Bowl 2014 – Tag 1

Nach dem Vorbericht könnt ihr nun nachlesen, wie es uns am ersten Turniertag erging. Hier mussten wir uns zunächst in der Gruppenphase fünf anderen Teams stellen. Den gesamten Samstag über wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

Der nervöse Start in den Tag – traditionell keine Stärke unseres Teams – erfolgte gegen die Idar Oberstein Fire. Nachdem wir uns zur Halbzeit eine solide 13:6 Führung sichern konnten, drehten wir in der zweiten Spielhälfte noch einmal auf und sicherten uns so einen 27:12 Auftaktsieg.

Das zweite Spiel gegen die Cologne Vikings war geprägt von langen Drives. Obwohl wir in der Offense nur einen Angriff abgeben mussten, konnten wir am Ende gerade mal zwei Touchdowns für uns verbuchen. Dies reichte aber dennoch zu einem – zumindest gefühlt – sicheren 13:6 Erfolg. Ein Erfolg, der teuer erkauft wurde. In diesem Spiel verletzte sich leider unser Headcoach Chris, so dass er für den Rest des Turniers nicht mehr spielen konnte.

Das dritte Spiel sollte dann ein echter Gradmesser werden. Die starken Suburbian Foxes waren ähnlich gut in das Turnier gestartet und begannen unsere Begegnung gleich mit zwei Interceptions gegen uns. In der Folgezeit entspann sich ein mühsames Ringen unserer Offense, die nie richtig in das Spiel fand, das letztlich aber doch noch mit zwei Touchdowns belohnt wurde. Dank einer herausragenden Leistung der Defense konnten wir so das Spiel noch drehen und erneut 13:6 gewinnen.

Im vierten Spiel wartete dann der amtierende österreichische Landesmeister, die Klosterneuburg Indians, auf uns. Die Indians konnten bis dahin jedes ihrer Spiele sehr deutlich gewinnen und unser eigenes Spiel war daher sehr defensiv geprägt. Zwar verloren wir am Ende 0:19, doch immerhin gelang den Indians keine Interception gegen uns und „nur“ drei Touchdowns. Mit ein wenig Glück hätten wir punkten können, doch auch so fühlte sich diese Niederlage beinahe wie ein Unentschieden an.

Um 19:00 Uhr entschied sich dann, wer in die Playoffs einziehen durfte. Es sollte ein indirekter Zweikampf zwischen den Suburbian Foxes und uns selbst werden. Wir hatten dabei den Vorteil, dass wir „nur“ unser eigenes Spiel gewinnen mussten, um ins Achtelfinale einzuziehen. Unser Gegner waren die The Haag Hyenas aus Holland. Hier gelang uns ein Start nach Maß. Gleich zwei Mal infolge konnte unsere Defense den Haager Angriff stoppen und unsere Offense ihrerseits punkten. Mit dieser Führung im Rücken konnten wir dann „taktisch gegen die Uhr“ spielen und sicherten uns so einen 20:6 Sieg.

Damit stand es fest: Im achten Anlauf war uns erstmals der Einzug in die Playoffs gelungen. Und das – so viel Stolz sei uns an dieser Stelle erlaubt – als einzigem echten mixed Team. Im Schnitt standen bei jedem Spiel vier Damen in unserer Stammformation. Auch 2014 können mixed Teams also noch erfolgreich Turniere bestreiten 🙂

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal herzlich bei den Suburbian Foxes bedanken, die bereit waren ein Spiel für uns zu pfeifen, damit wir uns auf unsere eigene Partie vorbereiten konnten. Vielen Dank!

Posted in Flag Football | Tagged , , | Leave a comment

Turnierbericht Big Bowl 2014 – Tag 0

Zum bereits achten Mal luden am vergangenen Wochenende die Walldorf Wanderers zu ihrem Big Bowl. 53 Teams aus 9 Nationen machten diesem Namen alle Ehre und krönten das Turnier damit vermutlich erneut zu Europas größtem seiner Art. Wir Rooks ließen uns dieses Ereignis natürlich nicht entgehen und maßen uns zwei Tage lang mit Europas Elite. Um dem Bowl den ihm gebührenden Rahmen zu gewähren, könnt ihr den Turnierbericht hier in drei Teilen nachlesen.

In der Vorrunde wurde zunächst in 8 Gruppen um die Playoffs gespielt. Für diese qualifizierten sich in diesem Jahr ausschließlich die Gruppenersten und -zweiten. Wir Rooks scheiterten in den vergangenen Jahren stets mal mehr, mal weniger knapp an diesem Ziel. Nach dem eher durchwachsenen Rooks Bowl in der Vorbereitung und einer insgesamt starken Gruppe, der wir uns stellen mussten, waren die Erwartungen in diesem Jahr… nun ja, sie waren schon höher. Dennoch schielte sicher auch dieses Jahr die ein oder andere Krähe auf die Playoffs.

Dabei ist das Teilnehmerfeld seit Jahren gespickt mit absoluten Top-Teams. Von Japan über Israel bis hin zu den USA und Russland nahmen insgesamt 21 nichtdeutsche Teams den weiten Weg ins beschauliche Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt am Main auf sich. Im vergangenen Jahr konnten sich nur vier deutsche Teams am Ende für die Playoffs qualifizieren und kein einiges davon erreichte die Top 10. Wir selbst starteten damals noch unter anderem Namen und erreichten den 27. Platz.

Nach diesem „Vorbericht“ könnt ihr in Teil 2 nachlesen, wie wir uns am Samstag in der Qualifikation schlugen und in Teil 3 widmen wir uns den Platzierungsspielen am Sonntag.

 

Posted in Flag Football | Tagged , | Leave a comment